Fiorino Bj. 99 Leerlaufsteller regelt nicht

  • Hallo Fiat-Gemeinde,


    habe ein Problem mit dem Leerlauf meines Fiorinos (Bj.99 1.4 55KW) Single point Injection (Mono Motronic 1.7)


    Problem:
    Der Leerlaufregler(LLR) regelt nicht . Daher Leerlauf im kalten Zustand viel zu niedrig.


    LLR ist neu und somit liegt es nicht am LLR selber, sondern am Steuergerät weil dieses keine 12v an den LLR sendet.
    Kabel vom Steuergerät zum LLR durchgemessen und sind in Ordnung.
    Der Mikroschalter im LLR funktioniert auch richtig (Bei Leerlauf geschlossen).


    Weiß jemand woran es liegen könnte, dass das Steuergerät kein Signal an den Leerlaufsteller sendet??
    Könnte es sein, dass das Steuergerät von einem Sensor falsche Daten bekommt und somit auf Standart-Parameter (Notlauf) zugreift und eine Regelung das Leerlaufes nicht
    macht??


    Ich bitte um einige Lösungsvorschläge das o.g. Problems.


    Vielen Dank im voraus und freundliche Grüße
    Ralf

  • Ich habe schon folgende Teile gewechselt:


    - komplette SPI Einheit (Drosselklappenpotentiometer, Luftansaugtempfühler, Elektroeinspritzventil, Leerlaufsteller,Drosselklappe)
    - Lambdasonde
    - Kühlmitteltemperaturfühler


    Das müssten ja die wesentlichen Sensoren sein, von denen das Steuergerät die Werte bekommt um den Leerlauf zu regeln, oder?
    Evtl. noch die Zündspule?


    Leider konnte der Fiat Händler bei mir den Fehlerspeicher nicht auslesen...da dieser keiner funktionstüchtigen FL Tester hatte. :cursing:


    Das Steuergerät gegen ein Gebrauchtes zu tauschen ist auch nicht so leicht machbar wegen der Wegfahrsperre. :cursing:
    Ein neues viel zu teuer...


    Wie kann ich jetzt vorgehen um den Fehler zu finden??


    @rAcHe kLoS
    Was meinst du mit "Treiber abgekackt"?
    Gibst da ne Möglichkeit es evtl. nachzuprüfen bzw. zu beheben?

  • Kann man nur, wenn man das Steuergerät öffnet. Im Steuergerät ist ein Bauteil vorhanden, welches den Verbraucher schaltet. Ist das abgeraucht (muss man nicht zwingend optisch erkennen), dann wird der LLR nicht mehr angesteuert. Ich würde aber event. noch mal versuchen einen zu finden, der den Tester hat.

  • Oxidation am Stecker ist keine vorhanden. Der Wagen hat bisher nur 55 000 km gelaufen.


    Motorsteuergerät habe ich schon auseinander genommen und nichts "verbranntes" oder auffälliges entdecken können.


    Wird ein Defekt das Steuergerätes im Fehlerspeicher überhaupt abgelegt?

  • Die Drosselklappe und Drosselklappenpotentiometer, sprich die ganze Einspritzeinheit wurde ja komplett getauscht.
    Somit kann man diese als Fehlerquelle ausschließen


    Weiß jemand wie die Verkabelung vom Leerlaufsteller zum Steuergerät verläuft?
    Leerlaufsteller hat ja einen 4-poligen Stecker, 2 Pole für den Mikroschalter welcher im Leerlauf geschloßen sein sollte und 2x Pole für den E-Motor.
    Führen die 4x Kabel direkt zum Steuergerät ohne Umwege (bspw. Relais)?
    Konnte das selber noch nicht genau feststellen, da die einzelnen Kabel ja in einer Kabelummantelung verschwinden, welche ich ungerne zerschneiden wollte.