Meine Dauerbaustelle

  • Die Geschichte meiner Baubaustelle


    Gekauft habe ich den UNO im September 1995! Eigentlich sollte er nur solange halten bis ich mit der Ausbildung fertig war & danach wollte ich mir ein anderes Auto holen.Da der UNO ja nur 45PS hatte und mir am anfang nicht so zusagte. Nach 400tkm aufm Tacho,einigen Motorinstandsetzungen und sonstigen reparaturen & ärgernissen mit dem UNO konnte ich mich einfach nicht von ihm trennen.




    Aus beruflichen Gründen mußte dann doch mal ein neues Auto her. Der UNO wurde in die Rente geschickt ( beim Nachbar in der Scheune unter gestellt). Ein halbes Jahr später stand ich vor der entscheidung den UNO aufzubauen oder ihn zu verscherbeln.


    Da stand er so eingestaubt da in der Scheune und wirkte irgendwie so traurig. Und da wußte ich das ihn wieder aufbauen werde. Als erstes mietete ich mir dann gleich mal die komplette Scheune.


    Dann begann es ernst zu werden. Als erstes bestellte ich mal ein paar Tuning-Teile:


    ein 60mm Koni ( gelbe gekürzte) Fahrwerk, ein Wiechers-Käfig mit H-Strebe, Kreuz & Flankenschutz sowie BCW Alus.



    SO jetzt sah er etwas besser aus. Beim Einbau dieser ganzen Teile stieß ich dann auf den ersten Rost. Nach genauerem Rostcheck entschlossen wir uns die hinteren Dome komplett zu ersetzen. Es dauerte über vier Wochen bis mein FIAT Händler endlich mal die Bleche beigeschafft hatte. Beim Einschweißen der neuen Bleche wurden dann gerade noch die Schlösser sowie die Seitenblinker entfernt. Die Heckklappe gecleant und alle Beulen entfernt.



    Als nächstes stand dann der Umbau der Heckstoßstange auf der Liste. Die ersten drei Versuche dort eine Nummernschild-Aussparung einzukleben scheiterten. Danach übernahm diese arbeit ein Bekannter von mir.



    In der Zwischenzeit kamen noch ein KBS-Grill, ein paar Tropfenspiegel, rote Rückleuchten sowie Vollschalensitze mit 3" breiten 4 punkt Gurten von Schroth dazu.




    Als nächstes kam ein Victor Lenkrad und noch ein paar Kleinigkeiten in den Innenraum rein.


    Nach der Motorshow in Essen folgten dann noch Domstreben vorne und hinten & ein paar Haubenlifter



    Nachdem ich alles eingebaut und umgebaut hatte gings ab zum TÜV. Kaum vom TÜV zurück wurde wieder alles ab und aus gebaut. Dann zerlegten wir den ganzen UNO damit er lackiert werden konnte.



    Ich entschied mich nach langem hin & her dann für diesen Lack:





    Dieser Turbo-Motor wird im Laufe des nächsten Jahres komplett neu aufgebaut und soll dann eingebaut werden.


    fiat-uno-ig.de/attachment/589/


    Der Zusammen bau hat endlich begonnen. Aber es geht nur schleppend vorran. Da Zeit & Material fehlt & das Geld langsam auch weniger wird.
    Es wurde dann auch grad eine Heckscheibe ohne Löcher eingebaut.


    fiat-uno-ig.de/attachment/590/



  • saubere Arbeit!!! Kommt mir bekannt vor das Auto. Wo hast du denn die tolle Heckscheibe ohne Loch her?

  • Quote

    Original von darknessuno


    Kommt mir bekannt vor das Auto.


    Das kann aber nicht sein, warst seit dem er lackiert ist nicht mehr da. Deine ganzen Teile liegen auch noch hier rum.


    Quote

    Original von darknessuno


    Wo hast du denn die tolle Heckscheibe ohne Loch her?


    Glaube das weißt du besser als ich oder?
    Bei uns hier haste die auch mal ne zeitlang beim FIAT-Händler bekommen.


    In den nächsten zwei Wochen ist Baustop. Muß warten bis einige Teile vom Sandstrahlen & Kunststoffbeschichten wieder zurück sind.

  • Abschlepphacken, Hinterachse,Querstabi,Sitzkonsolen,Schaltgestänge,Scheibenwischerarm und ein paar kleinteile werden Kunststoffbeschichtet.


    Nockenwellenrad,Kurbekwellenrad,Riemenscheibe werden vernickelt oder verchromt ( kommt drauf an was die belastungen eher aushält).


    Ventildeckel, Getriebe usw werden poliert.


    Bin für weitere Ideen immer offen

  • Für 4 Mattig SSF sandstrahlen & beschichten lassen habe ich 90€ bezahlt. Einen Motorblock sandstrahlen lassen kostet bei denen 30€.


    Ich habe diese Firma durch zufall gefunden. Die machen nur sandstrahlarbeiten & dann noch dieses Beschichten,Verzinken usw.


    Keine Ahnung unter was man solche Firmen findet.



    Weiß auch nicht wie man alu vor einlaufen schütz. Werde mich da mal schlau machen.

  • Motorblock ist wieder so'ne Sache wegen dem Sand mist.
    Musste überall rausholen anschließend und aufpassen das z.b. beim Zylinder die Hohnung noch ok ist.


    Wie nennt sich die Firma?
    Verchromen die auch?


    Polieren tuste selber?
    Getriebe wollt ich auch mal polieren, aber nun ja... die Zeit... vorallem schwitzt des dauernd, biste nur am saubermachen...

  • Ich will den Motor komplett zerlegen. Den Block oben und unten mit Holzplatten zumachen. Und nach dem Sandstrahlen & lackieren halt richtig ausspülen lassen.


    Ich kann dir nicht sagen wie die Firma sich nennt. Die haben auch kein direktes Schild mit einer bezeichnung an der Tür hängen.Die sind sich momentan am vergrößern & wollen danach auch verchromen usw anbieten.


    Das Polieren will ich selbst machen.

  • Finde das die Felgen nicht schlecht aussehen. Kann dir ja die Tage mal ein BIld zeigen wie sie vorher aussahen.


    Der Vorteil bei dem Beschichteten ist halt, das es robuster als ne lackierung ist.

  • dann machst du dir aber ganz schön arbeit ich hab einmal nen krümmer von meinem cheff fürs verchromen fertig gemacht da hab ich schon 3 1/2 stunden nur geschliffen ... und das war so scheise matt danach deshalb ich denk mal pollieren wird nochn tick mehr arbeit sein :) Aber verchromt schaut das so geil aus... is mir nur zu teuer ..

  • Ich habe mir vorgenommen das wenn ich den UNO mache, dann richtig. Verchromte & polierte Sachen sind mehr für die Optik da. Bei manchen Sachen denke ich auch, das wenn sie verchromt sind, hält das länger & besser als wenn es nur lackiert wäre.


    Weiß das es ein ziemlich zeitaufwendige Sache ist

  • Es gibt doch auch noch was anderes wo das metall mit irgendwelchen elektronen beschossen wird meinste ich käm jetzt auf den namen ...