Posts by Uno Turbo Bonn

    Hab's gefunden.

    Hier steht übrigens zwischen 0.84 und 0.93 bar und nicht 0.7 bar.

    Dann schließe ich doch noch Mal eine andere Ladedruckanzeige an, weil die Zündung schon vor dem roten Bereich unterbrochen wird und ich dachte das wäre weniger..

    Keine Sorge, ich bin keine 20 mehr und Versuche ohne Hirn ein Auto auszuquetschen.

    Ich denke 0,2 bar mehr hält der Motor aus, zumal es mir um etwas mehr Beschleunigung und nicht um Autobahn geht. Ich habe das gleiche Lambdatool von Innovate wie Mike im Video und werde das Gemisch über die reduzierte Federvorspannung auf etwa Lamda 0,85 anpassen. Wo finde ich den Zündungsunterbrecher/Druckwächter?

    Dampfrad ist verbaut und ich kann den Ladedruck laut Anzeige auch wunderbar regeln.

    Nur sobald der über die "!2 Uhr" Position der Anzeige geht stirbt der Motor ab, regelrecht als wenn jemand kurz die Zündung unterbricht.

    Bleibe ich darunter fährt er normal.

    Es fühlt sich an als wenn der Motor kein Benzin bekäme, aber Tank, Spritpumpe ud alle Filter sind neu.

    Brauche ich eine stärkere Benzinpumpe oder einen Benzindruckregler?

    Bei meinem Uno war die neue Benzinpumpe sehr laut und er hat bei Last ab und zu geruckelt und schlecht Gas angenommen.

    Wie oben geschrieben war das anch Tausch der beiden Benzinfilter sofort weg, kam aber wieder :bash:

    Da mir beim Abziehen vom Benzinschlauch eien braune Brühe entgegen kam dachte ich der Tank ist sicher von Innen nach der langen Standzeit verrostet

    und habe ihn jetzt gegen den neuen oroginalen den ich zufällig hatte getauscht.

    Hier neu neben alt und der alte Tankgeber (woher ich den neu bekäme weiß keiner oder?)

      


    Blick in den alten Tank, garnicht böse verrostet aber Haufenweise Ablagerungen die sich in Kurven vor die Ansaugung gesetzt hatten.



    Blick in den neuen Tank :anbet: und das Bodenbelch ohne Tank


     


    Alle Leitungen soweit möglich erneuert, vor allem den alten Gewebe-benzinschlauch oben.

    Die drei kleinen Leitungen an der Oberseite habe ich zunächst nicht mehr angeschlossen, werde das aber wieder tun

    da das erste Tanken ewig gedauert hat und die Entlüftung fehlt.

      


    Als nächstes kommt endlich der Zahnriemen dran, gibt es etwas zu beachten und hat jemand vielleicht die Seiten aus dem WHB darüber für mich ?

    Mike Harder hat es im Halle 77 Video am Uno Turbo auch gemacht:

    Über ein einstellbaren Druckregler (auch Dampfrad genannt) den Ladedruck steuern.

    Kurze Frage zum Anschluss

    Das kleine T- Stück kommt in Pfeilrichtung in das kurze Schlauchstück zwischen Turbo und Wastegate Bild rechts

    und der rote Anschluss davon geht einmal dann einmal rein und raus (Pfeilrichtung) in den Druckregler, richtig?

    Woher habt Ihr die Schläuche verlegt, alles im Motorraum gelassen oder in den Innenraum?


     

    Bin endlich weiter gekommen, erst das Hella Thermostat mit Bohrung und Gewinde für den blauen Temperaturfühler umgebaut

    und gestern Alles mit dem neuen Thermoschalter für den Kühlerventilator eingebaut.

    An das Thermostat kam ich besser als gedacht dran nachdem der Ansaugschlauch, die Verteilerkappe und der Lufschlauch zur EV Kühlung abmontiert war.

     


    Hier Alt- und Neuteile:

    das Plastikteile oben links lag lose unterhalb vom Gebläse zur EV Kühlung, ich vermute eine Luftführung?

    Ich hab es aber nicht geschafft die sinnvoll in die Öffnung vom Frantblech zu klipsen... :bash:

    Das Gebläse habe ich bei der Gelegenheit gleich Mal getestet un d es funktioniert,

    evtl. lege ich mir mal einen manuellen Schalter dazwischen auch wenn bisher jeder sagt es wird nicht wirklich gebraucht oder läuft nie :/

    Dann hatte ich Schwierigkeiten das neue Thermostatgehäuse wieder auf die Stehbolzen zu stecken weil es oben

    mit einer unteren Kante vom Zündverteiler kollidiert. Nach Abschleifen der Gußkante oben (rechtes Bild) ging es dann. :opa:


      


    Der alte Thermoschalter geht mit einer 30er Nuss raus wenn man die Kabel abschneidet.

    Neu mit Kabel dran braucht man einen gekröpften 30er Ringschlüssel.

    Musste den originalen Kabelbaum auf die Stecker umbauen und dann pastte Alles.


    Die Wasserschäuche sind irgendwann fällig, wo am besten kaufen?

    Ah alles klar, klassisches Tunning bringt auf jeden Fall etwas.

    Wenn Du die Möglichkeit hast mess doch Mal Lambda bei Vollast auf der Straße,

    Ohne Kat kannst du so ein Lambdatool (Ich hab eins von Innovate) ja einfach in den ESD stecken

    und brauchst nicht extra einen Gewindemutter für die Sonde einschweissen.

    Falls der Motor dann zu mager laufen sollte kannst du am einfachsten über einen Benzindruckregler die Enspritzmenge erhöhen.

    Die alte Methode nur nach dem Kerzenbild zu gehen klappt meiner Meinung nach mit den neuen Spritsorten eher schlecht und ist riskant.

    Hallo Andi, ich habe lange in der Motorenentwicklung gearbeitet und kann Dir generell sagen das Chiptunning bei einem Saugmotor sinnlos ist.

    Die Frage ist immer : woher soll die Mehrleistung kommen?

    Beim Turbomotor kann man den Ladedruck erhöhen und die Einspritzmenge und den Zündzeitpunkt anpassen,

    dadurch sind leicht große Sprüngen von 30-40% Mehrleistung möglich bis die Temperaturen andere Bauteile benötigen.

    Beim Saugmotor wird die Luftmenge nicht verändert, also bringt auch eine größere Einspritzmenge nichts.

    Mehr-Benzin bedeuten nicht Mehr- Leistung. Es gibt zwei Benzin-/Luftgemische die interessant sind:

    Für das saubere Abgas Lambda = 1 und für die max. Leistung etwas "fetter" also Lambda = ca. 0,9 (beim Sauger).

    Ohne Kat ist Dein Auto sowieso Leistungsoptimal abgestimmt.

    Etwas frühere Zündung bringt minmal etwas mit dem Risiko das Klopfen einen Motorschaden verursacht.

    Selbst wenn Du einen Kat-Auto hättest , die Lambdaregelung abschalten würdest und über den Chip Mehr Benzin und eine frühere Zündung

    bekommst- schätze ich die Mehrleistung auf < 5 PS....

    Gruß

    Nico

    Top, Danke Chris :thumbup:

    Das mit dem Thermostat ist schon passiert, hatte es schon gekauft von Hella udn siehe da: keien Bohrung.

    Habe mir jetzt von FEBI den Temperaturschalter noch bestellt und werde mir das Gewinde selbst schneiden.

    (Was schaltet der blaue Schalter? Ist das Eingangsgröße Motortemperatur für Anfettung im Kaltlauf?)


    Funktionieren tut es ja, sonst wäre die Heizung nicht warm, aber vielelicht geht es nicht ganz auf ?

    Dem Lüfterschalter im Kühler habe ich mittlerweile auch und werde dann Alles zusammen wechseln.

    Wenn das Kühlwasser auch von 1994 ist wie der Benzinfilter könnte da neues auch helfen :opa:


    Ladedruckschläuche werde ich prüfen und den Druck auch Mal so mit einem Manometer messen.


    Tankgeber "erholt" sich scheinbar, ich weiß das durch Jahrelanges stehen die Kontakte am Geberarm/Schwimmer einen Belag bilden der sich sich hoffentlich abschleift.

    Obwohl ich mir kauf vorstellen kann das nach 200km Landstraße/Stadtverkehr erst ein Viertel weg ist :rolleyes:

    Werde mal sicherheitshalber einen Reservekannister mitnehmen :lol:

    N´Abend.. neue Fragen :engel: :

    • Zahnriemen: einfach zu wechseln? Falls er vorher reisst, ist der Motor ein Freiläufer?
    • Wassertemperaturanzeige: bei mir ist der Zeiger oft auf dem letzten weißen Strich bevor der erste rote kommt. Ist das normal? Ich glaube auch mein Thermoschalter ist kaputt da ich den Lüfter noch nie habe laufen hören, deshalb kommt der jetzt neu.
    • Gleiches gilt wohl für das Gebläse zur Einspritzdüsenkühlung (nie gehört) : wann geht das an? Gibt es eine Sicherung/Möglichkeit zu testen?
    • Ladedruckanzeige: Wo steht der Zeiger maximal auf dem Instrument, bei mir (Serie) etwa auf "11 Uhr" Position
    • Tankanzeige hängt: woher bekomme ich einen neuen Tankgeber?

    Danke für die Infos :thumbup:

    Gestern habe ichmich um den Rest der Auspuffanlage gekümmert, der MSD war ein echtes Puzzlewerk und nicht mehr zu gebrauchen :bash:


    Zum Glück hatte ich letztes Jahr einen ANSA MSD gefunden und den jetzt eingebaut


      


    Der ESD sieht allerdings nicht viel besser aus und ist auch fällig. Ersatz schein garanicht so einfach... X/

    Den passenden von ANSA insieriert jemand für knapp 300 Euro, andere wie IMASAF etc. sind einteilig mit MSD.

    Ich werde mich im Herbst mal in Italien auf einem Teilemarkt umsehen


    Einen neuen Ventildeckel hab ich auch noch bekommen und verbaut.



    Der nachrerüstete Kat fliegt heute raus, denke der sorgt für ordentlichen Abgasgegendruck.

    Mal sehen ob man es bei fahren merkt :thumbup:



    Links im Bild oberhalb vom Luftfilterkaten ist ein Luftschlauch der zur Lima führt.

    Wo ist das schwarze Plastikende befestigt ?



    Benzinfilter getauscht, der alte war von 1994 :huh: und 59700 km



    Leider habe ich Rost im Tank, deutlich zu sehen an der Farbe was rauskommt :bash:

    Werde also bei Gelegenheit den Tank tauschen, geht einfach nach unten geht ohne Hinterachse etc. lösen oder?

    Habe auch das Teil vor der Benzinpumpe getauscht, seitdem läuft der Turbo besser und das Ruckeln ist weg.

    Was ist das genau, ein Filter oder Druckregler?


    Winterpause vorbei und an dem Uno weiter gemacht.

    Zunächst die Aufkleber, die hatte ich über Ebay Kleinanzeigen schon letztes jahr gekauft aber erst jetzt bei wärmeren Temperaturen drauf gemacht.

    War eine Höllenarbeit alles gerade hin zu bekommen, aber ich denke es hat sich voll gelohnt :)



     

    Top Danke für die Info.

    Ist Rost eigentlich bei den Stahltanks im Uno ein Problem?

    Die meisten Autos die ich aus der Bauzeit kenne sind innen stark verrostet.

    Ich bin noch nicht viel gefahren denke aber die relativ unbenutzte- aber festgegangene Benzinpumpe sowie

    evtl. zuwenig Benzindruck beim Beschleunigen könnten Rost im Filter als Ursache haben :rolleyes: .

    Werden den Vorfilter mal tauschen und den alten aufschneiden und zu sehen wie es innen aussieht...

    Mein Auto hat auch 11 Jahre mit fast leeren Tank gestanden, deshalb werde ich mal per Endoskop hineinschauen und

    dann wahrscheinlich den neuen Tank sowieso verbauen- worauf warten :opa:

    Ich glaube die Videos von Marco mit der Halle 77 und seinem Kumpel Mike vom dessen Uno Turbo sind Mitschuld am Uno Turbo Boom und den Preisen :haue: .


    Hier das Video über die Restauration auf YouTube sagt Alles:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Trotz des ganzen Aufwands ist der Turbo derzeit bei Ebay Kleinanzeigen zum Verkauf angeboten.

    hinten finde ich die Aufkleber nicht schön......aber: Es muss dir gefallen :)

    Ich auch nicht ;)

    Kann sein das die ohne den Hecklappengriff nicht so schlimm aussehen, aber ich werde es erstmal ohne probieren.

    Ich hätte es selbst nicht gemacht, aber die gecleante Heckklappe finde ich nicht so schlimm und da der Lack noch Top ist lasse ich sie erstmal so.

    Hallo Leute, welche Kühlflüssigkeit nehmt ihr für eure Uno´s?

    Habe gelesen Paraflu soll da helfen, aber da gibts auch rote oder blaue. Ich habe bisher nur normales Wasser verwendet ohne Kühlmittel, jetzt fahre ich aber damit auch im Winter.

    Vielleicht hat jemand einen Tipp

    Grüsse Fabian

    Beim ersten Frost wird Dir der Motorblock platzen wenn das Wasser einfriert.

    Wie schon geschrieben rostet der Motorblock innen bei reinem Wasser, da aus Gußeisen.

    Das kannst Du Dir bei deinen Bremsscheiben (gleiches Material) innerhalb von 1-2 Tagen bei Regen ansehen.

    Wenn Du das Wasser ablässt wirst Du eine Rostbraune Brühe finden, am Besten noch 1-2 Mal mit klarem wasser spülten ehe Du die Frostschutzmischung einfüllst.

    Was den Frostschutz selbst angeht, so kannst Du nichts falsch machen solange Du nichts mischt.

    Rot und blau verträgt sich untereinander nicht (Silikate).

    Ich nehme den blauen, was G48 entspricht.